Tag Archives | abschwitzdecke

Paddockdecke für´s Pferd

Früher wurden die Pferde im Stall mit einer anderen Pferdedecke eingedeckt als draußen. In der modernen Pferdehaltung gibt es heutzutage sehr viele Reitbetriebe in welchen die Pferde in sogenannten Paddockboxen gehalten werden – das sind Boxen mit anschließendem Paddock. Somit herrscht aufgrund der offenen Haltung in der Box die gleiche Temperatur wie außen. Bei dieser Haltungsform kommt bei Pferden, die man eindecken möchte idealerweise eine sogenannte Paddockdecke zum Einsatz. Besonders beliebt ist für diese Pferde eine Paddockdecke mit Abschwitzfunktion. Diese Paddockdecke hat den Vorteil, dass man das Pferd auch nach dem Reiten noch in nassgeschwitztem Zustand eindecken kann. Die Pferde können somit sofort wieder auf Ihr angrenzendes Paddock laufen und in Ruhe draussen oder drinnen abschwitzen. Der Besitzer muß nicht warten bis das Pferd trocken ist. Ferner hat er bei Regen nicht das Problem, dass eine Abschwitzdecke nass wird und das Pferd mit einer nassen Abschwitzdecke draußen steht, denn die Regendecke ist ja von außen regendicht.

Bei der Auswahl der geeigneten Paddockdecke sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass sowohl das Außenmaterial als auch das Innenmaterial eine gute Feuchtigkeitstransportfunktion aufweist. So ist sichergestellt, dass die Nässe aus dem Pferdehaar schnell nach außen transportiert wird und das Pferd nicht auskühlt, sondern warm und trocken bleibt. Als Innenmaterial wird bei einer Paddockdecke mit Abschwitzfunktion idealerweise ein Polyesterfleecestoff verwendet.

Nachdem sich das Pferd zwischen Box und Paddock frei bewegen kann, sollte eine Paddockdecke auch sehr gut passen und ausreichend Bewegungsfreiheit für das Pferd ermöglichen. Daher sollte man bei der Anprobe insbesondere auf die Passform der Paddockdecke im Schulter- und Brustbereich besonders achten. Ist die Paddockdecke in dieesem Bereich nicht passend, können leichten Druck- und Scheuerstellen entstehen.

Eine Paddockdecke sollte auch aus einem besonders widerstandsfähigen Außenmaterial bestehen. Manche Pferde werden im Winter noch auf Gemeinschaftspaddocks gebracht. Durch die kalten Temperaturen sind die Pferde sowohl sehr bewegungsfreudig  als auch spielfreudig. Da muß so eine Paddockdecke schon ganz schön was aushalten.

Pferdedecken Passform

Pferdedecken Passform

Comments { 0 }

Kundenanfrage: fedimax ceramic Decke

Email-Anfrage eines Kunden:

Hallo,

ich würde gerne eine fedimax Ceramic Decke kaufen. Meine Frage ist, kann man über die Abschwitzdecke noch evtl. eine 2. Pferdedecke legen oder wird es dann zu warm ? Mein Pferd ist in einer Außenbox und hat bei Kälte im Winter ziemliche Rückenprobleme. Würden Sie in so einem Fall zu einer Abschwitzdecke ( ggf. mit einer 2. Pferdedecke darüber) raten oder doch zu einer Winterdecke für Pferde?

Vielen Dank.

Unsere Antwort:

Wir würden prinzipiell von einer Verwendung von 2 Pferdedecken abraten und zwar aus folgenden Gründen:

1. Ein Unterbau mit 2 Pferdedecken birgt diverse Gefahren. Jegliche Abschwitzdecke, die Sie unter eine normale Pferdedecke ziehen, kann unter der Außendecke leicht verrutschen und herausstehen. Es könnte sein, dass sich die hervorstehende Fleecedecke bei Regen dann voll Wasser saugt, welches durch das Fleece in den Innenbereich der Pferdedecke gezogen wird. Folge: Ihr Pferd wird innen nass und kalt. Dies trifft natürlich nur zu, wenn Ihr Pferd die Pferdedecken auch im Freien trägt und nicht nur in der Box. Aber gerade wenn Ihr Pferd in der Kälte Rückenprobleme hat, ist es sinnvoll das Pferd auch im Freien einzudecken und nicht nur in der Box.

2. 2 Pferdedecken = nahezu doppeltes Gewicht!

Wir würden immer zu einer ordentlich passenden Ceramic Energy Regendecke raten und Ihnen empfehlen nur eine Pferdedecke verwenden. Bei der Ceramic Energy Regendecke haben sie außerdem den Vorteil, dass Ihr Pferd nicht umgedeckt werden muss, wenn es von der Box auf die Koppel oder das Paddock gebracht wird.

fedimax ceramic energy Regendecke

fedimax ceramic energy Regendecke

 

Comments { 0 }

Rückenwärmer Pferd oder Abschwitzdecke?

Kundenanfrage für Keramikstoff – Artikel:

Hallo!

Ich brauche einmal Ihre Hilfe bezüglich einer Keramik Pferdedecke / Rückenwärmer für mein Pferd.

Da mein Pferd in der kalten Jahreszeit regelmäßig so verspannt, dass eine osteopathische Behandlung notwendig ist, wurde mir von meinem Tierarzt eine Keramik Pferdedecke empfohlen. Ich überlege nun, ob es für mich mehr Sinn macht, einen geraden Rückenwärmer für mein Pferd zu erwerben und diesen mittels Klett an den jeweiligen Pferdedecken zu befestigen, oder eine Abschwitzdecke, die ich einfach unter meiner normalen Regendecke anziehe. Hierfür hätte ich gerne einen Rat von Ihnen.

Mein Pferd steht in einer großen Laufbox und ist daher quasi ständig in Bewegung. Da zu der Box auch ein Paddock gehört, ist er ständig mit einer Regendecke eingedeckt. Für den Übergang mit einer ungefütterten, später mit einer 150g gefütterten Regendecke, die ich bei Temperaturen von konstant unter Null Grad noch mit einer Unterdecke unterfüttere. Diese Eindeckvarianten möchte gerne auch so beibehalten.

Ist es für mich ein Rückenwämer sinnvoll? Oder würde er durch die regelmäßige Bewegung in der Box verrutschen? Oder ist eine Abschwitzdecke sinnvoller?

Unsere Antwort:

besten Dank für Ihre Anfrage. Wir zeigen Ihnen hier die Vor- und Nachteile beider Varianten auf:

Rückenwärmer:

Vorteil: Der gerade Rückenwärmer kann in alle Pferdedecken innen eingeklettet werden. Sie müssten sich nur mehrere Gegenklettstücke kaufen, wenn Sie diesen in unterschiedlichen Pferdedecken verwenden möchten und diese in die jeweiligen Decken einnähen. Vorsicht bei wasserdichten Regendecken, hier dürfte der Klettverschluss nur mit dem Innenfutter verbunden werden, sonst verliert das Außenmaterial seine Wasserdichtigkeit.

Nachteil:

  • Der Rückenwärmer durchwärmt nur den Rückenbereich, der seitliche Schulterbereich fehlt hier.
  • Wenn Sie allerdings bei kälteren Temperaturen Ihr Pferd mit einer 150 g Regendecke + einer Unterdecke + dem Rückenwärmer eindecken möchten, haben Sie einen enormen Unterbau (3 Decken!), vom zusätzlichen Gewicht mal ganz abgesehen. Das würden wir Ihnen in dieser Form nicht empfehlen.

Abschwitzdecke

Vorteil: Der gesamte Schulter- und Brust-Muskelbereich ist auch mit abgedeckt.

Nachteil: Hier gilt gleiches wie für den Rückenwärmer. Wenn es kalt ist, dann trägt Ihr Pferd 3 Pferdedecken übereinander!!! Außerdem besteht bei jeglicher Abschwitzdecke, die Sie unter eine normale Pferdedecke ziehen, die Problematik, dass diese unter der Außendecke verrutschen kann. Es könnte sein, dass sich die hervorstehende Fleecedecke bei Regen dann voll Wasser saugt, welches durch das Fleece in den Innenbereich der Pferdedecke gezogen wird. Folge: Ihr Pferd wird innen nass und kalt.

Wir würden Ihnen daher für Ihr Pferd folgende Keramik-Outdoordecke, empfehlen: Art.-Nr. 13920

Vorteil: Ihr Pferd ist außen vor Nässe geschützt und kann den Keramikstoff rundum mit einer Pferdedecke genießen. Es kann sogar sein, dass Sie im Winter keine noch dickere Pferdedecke mehr benötigen, da durch den Keramikstoff die Durchblutung und somit Wärme gefördert wird. Viele unserer Kunden, die früher Ihre Pferde beispielsweise mit 400 g Decken eingedeckt haben, brauchen jetzt bei der Keramik-Outdoordecke nur noch 300 g oder sogar 200 g Wattierungen.

Wir hoffen wir konnten Ihnen weiterhelfen.

Ceramic Energy Abschwitzdecke

 

Comments { 0 }