Pferdedecken für den Offenstall

Sollte ein Pferd, das in Offenstall-Haltung lebt überhaupt eingedeckt werden? Einige sind der Meinung, dass dies die natürlichste Haltung für die Pferde ist und man hier nicht mit Pferdedecken oder ähnlichen „verweichlichenden“ Massnahmen dazwischenfunken sollte. Entscheiden muss dies im Endeffekt jeder Pferdebesitzer selbst. Gerade wenn man ein Pferd, das im Offenstall lebt, auch im Winter normal reiten möchte, kann ein Eindecken zwingend notwendig sein. Denn Offenstall-Pferde entwickeln meist ein enorm dickes Winterfell, um sich vor der Kälte zu schützen. Dementsprechend leicht schwitzen sie auch bei der Arbeit. Manche Pferde schwitzen auch so stark, dass sie mehrere Stunden benötigen bis sie wieder trocken sind. Hier gilt es abzuwägen, ob es sinnvoller ist diesen Pferden für eine schnellere Trocknungszeit eine Teilschur zu verpassen. Ob sie sich für eine Schur entscheiden oder nicht … in jedem Fall ist bei einem nassgeschwitzten Pferd in Offenstall-Haltung eine Pferdedecke mit besonders guter Abschwitzfunktion notwendig, damit die Pferde schnell abtrocknen und nicht stundenlang nassgeschwitzt draussen stehen. Dies hätte eine Auskühlung der Muskulatur zur Folge.

Hierfür eignen sich besonders gut Pferdedecken mit einem an der Oberfläche rauheren Fleece-Innenfutter, da diese Fasern die Feuchtigkeit schneller aus dem Fell ziehen und nach aussen transportieren. So wird der Pferdekörper beim Abschwitzen warm gehalten und trocknet schneller. Dies ist auf jeden Fall für die Gesundheit eines Offenstallpferdes sinnvoller als dieses stundenlang verschwitzt im Regen, Schnee oder Wind stehen zu lassen. Dies gilt übrigens auch für Robustrassen wie beispielsweise Isländer. Selbstverständlich ist es richtig, dass diese normalerweise keine Pferdedecke benötigen, aber normalerweise kommen diese Pferde, wenn sie in freier Wildbahn leben, im Winter auch nicht in ins Schwitzen, wie dies beim Reiten der Fall ist.

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Auswahl der optimalen Pferdedecke für ein Pferd in Offenstall -Haltung ist wie bei jedem anderen Pferd auch die Passform. Wir würden Ihnen empfehlen darauf zu achten, dass der Schulterbereich der Pferdedecke nicht mit Fleecefutter wie der Rest der Decke unterfüttert ist, sondern mit einem glatten Futter, z.B. Nylon. Gerade im Schulterbereich können sonst sehr leicht durch das rauhe Fleece Scheuerstellen entstehen. Das glatte Nylonfutter gleitet hier besser über das Buggelenk. Dass die Pferdedecke zusätzlich mit einer Gehfalte ausgestattet sein sollte, weiss mittlerweile nahezu jeder Pferdebesitzer. Die Bewegungsfreiheit eines Pferdes sollte durch eine Pferdedecke auf keinen Fall in irgendeiner Art und Weise eingeschränkt sein.

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar