Brustschutz Pferd – NEIN Danke!

Jetzt kommt wieder die Zeit in der wir unsere Pferde aus verschiedenen Gründen eindecken müssen. Wir kramen unsere Pferdedecken, die den Sommer über gut verstaut im Keller lagen, hervor. Beim ersten Auflegen stellen wir fest, dass die Pferdedecke nicht mehr so optimal passt wie letztes Jahr. Sie sitzt ziemlich „spack“ am Pferd, wie man umgangssprachlich auch sagt. Dies kann leicht mal passieren, wenn das Pferd im Sommer durch Training Muskulatur aufgebaut hat.

Lässt sich die Pferdedecke im Brustbereich gut verstellen, dann ist eine Anpassung im Regelfall kein Problem. Es kann aber auch ein, dass wir erst nach ein paar Wochen bemerken, dass die Haare im Bereich des Buggelenks abgescheuert werden. Tja, was tun? Die Pferdedecke wurde ja erst letztes Jahr gekauft und war sehr teuer! Schon wieder eine neue Pferdedecke kaufen?

Da gibt es ja einen sogenannten Brustschutz Pferd zum Drunterziehen. Dieser Brustschutz für´s Pferd ist meist aus einem sehr elastischen Material. Er wird wie eine Art enganliegender Pullover im Brustbereich getragen. Und das Positive an diesem Brustschutz … er ist im Vergleich zu einer neuen Pferdedecke sehr günstig.

ABER: Jetzt stellen Sie sich bitte mal vor Sie tragen eine zu enge Hose, die klemmt und zwickt, und ziehen noch eine weitere enganliegende Stretchhose drunter, um das weitere Scheuern zu verhindern … Stellen Sie sich bitte mal vor wie man sich da fühlt! Die Hose ist immer noch zu eng. Die darunterliegende Stretchhose beseitigt das Problem der zu engen Hose nicht! Im Gegenteil die Hose wird noch enger.

Jetzt übertragen Sie das bitte mal auf Ihr Pferd. Durch den Brustschutz für´s Pferd, den Ihr Pferd unter der unpassenden Pferdedecke trägt, sehen Sie zwar keine abgebrochenen Haare mehr. Aber können Sie sich vorstellen, dass sich Ihr Pferd damit auch wirklich wohl fühlt?

Wir glauben das nicht! – Unser Motto hießt daher: Brustschutz Pferd – Nein Danke! Passende Pferdedecke – Ja Bitte!

Was meinen Sie zum Thema Brustschutz Pferd? Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

, , ,

One Response to Brustschutz Pferd – NEIN Danke!

  1. Janet 9. Oktober 2014 at 12:34 #

    Für meine Stute nutze ich IMMER einen Brustschutz, auch unter Sommerdecken und das in Absprache mit dem TA und der Chiropraktikerin. Obwohl ich sagen muss, dass er nicht direkt als Brust- sondern eher als Widerristschutz genutzt wird. Aufgrund des recht stark ausgeprägten Widerristes und der allgemeinen Empflindlichkeit meiner Stute ist dies nötig. Trotz passender Decke, die ohne Brustschutz auch keine Scheuerstellen verursachen würde.
    Beim Senken des Pferdehalses bewegt sich die Decke nach vorn und gleitet dabei gegen den Strich über den Widerrist (auch wenn die Nase meiner Stute am Boden ist, spannen die Decken am Widerrist dabei nicht). Der Brustschutz vermindert diese Reibung deutlich. Natürlich darf er keinesfalls die korrekt passende Decke ersetzen, als Ergänzung, insbesonders bei sehr empfindlichen Pferden, sollte er aber nicht pauschal abgelehnt werden!

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.