Gamaschen für Pferde beim Reiten – ja oder nein?

Wickelt man beim Reiten Gamaschen um die Pferdebeine? Kann man mit Gamaschen bei den Pferden die Gelenke und Sehnen unterstützen? Haben Gamaschen für die Pferdebeine eine stützende Wirkung? Fragen über Fragen, die sich in diesem Zusammenhang auftun. Hier scheiden sich die Geister. Die eine Hälfte sagt, Gamaschen sind ein wichtiger Schutz für die Pferdebeine beim Reiten. Andere sind der Meinung beim Reiten benötigt man keine. Noch andere bevorzugen bei Ihren Pferden nur Stallgamaschen in der Box oder kaufen sich die Gamaschen für Ihre Pferde nur in den passenden modischen Farbkombinationen zur Schabracke oder Satteldecke, damit ihr Pferd beim Reiten schick aussieht.

In der Werbung wird hier viel versprochen. Da wird von sehnenstützender Wirkung gesprochen oder schockabsorbierenden Materialien. Manch ein Pferdebesitzer lässt sich da verunsichern. Besonders unsicher werden die Pferdebesitzer gemacht, deren Pferde schon mal an einer Fesselträgerentzündung oder sonst einer Sehnenverletzung gelitten haben.

Gamaschen für Pferde werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt. Man bekommt Sie mit Außenmaterialien aus Leder, Neopren oder Kunststoff. Das Innenfutter variiert von echtem Lammfell über Kunstfell bis zu Neopren, Fleece oder Leder.

Ein Pferd, das nicht beschlagen ist, braucht normalerweise beim Reiten keinen Trittschutz. Beim Springen, im Gelände und bei beschlagenen Pferden kann man als reinen Schlagschutz gegen äußere Einflüsse Gamaschen verwenden. Hierfür würden sich z.B. Fesselkopfgamaschen recht gut eignen, da diese weich mit der Bewegung des Pferdebeines mitgehen. Manch einer bevorzugt aber auch für die Vielseitigkeit oder zum Springen eher Hartschalengamaschen, da sich diese nicht so leicht mit Wasser vollsaugen können.

Prinzipiell sind dem Geschmack des Pferdebesitzers keine Grenzen gesetzt, wobei wir immer dafür plädieren würden, dafür Sorge zu tragen, dass das Pferdebein und hier insbesondere das Fesselgelenk, sowie die Sehnen und Bänder, durch die verwendeten Gamaschen nicht eingeengt werden und die Bewegungsfreiheit erhalten bleibt. Wichtig ist auch hier immer die optimale Größe der Gamaschen für das Pferdebein auszuwählen, damit keine Druckstellen verursacht werden.

Gerade bei einem Pferd mit einem Sehnenschaden würden wir empfehlen optimal sitzende Fesselkopfgamaschen zum Reiten zu verwenden. Bei einem Pferd mit einem Sehnenschaden ist es besonders wichtig sich große Mühe bei der Auswahl der geeigneten Gamaschen zu geben. Fachmännische Beratung vor dem Kauf ist hier ganz essentiell.

fkg_adwords-gal

, , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.