Die Weidesaison beginnt! Was sollte man ausser Fliegendecken beachten!

Wir haben mittlerweile Anfang April. Der Frühling wird nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen. Das Gras fängt an zu wachsen und die Bäume fangen das Blühen an. Dann beginnt sie wieder, die  für unsere Pferde lang ersehnte Koppelsaison oder Weidesaison. Doch was sollten wir dabei alles beachten? Es lauern auch viele Gefahren beim Gang auf die Graskoppel. Hier eine kleine Checkliste was man alles kontrollieren und tun sollte, dass dem Koppelgang nichts mehr im Wege steht:

  • Die Pferde sollten langsam an das Gras gewöhnt werden. Das Angrasen sollte an der Hand geschehen und langsam gesteigert werden. Sonst droht Kolikgefahr, da sich der Darm erst wieder langsam an das frische Gras gewöhnen muss.
  • Bevor die Pferde das erste Mal auf die Graskoppel gehen, sollte man die Koppel abgehen. Es sollten keine Löcher oder Gegenstände in der Koppel liegen. Verletzungsgefahr!
  • Der Koppelzaun muss kontrolliert werden. Sind alle Bänder gespannt? Kein Band kaputt? Das Austauschen kaputter Koppelbänder ist unabdingbar!
  • Es ist besonders wichtig, dass genügend Strom auf den Koppelbändern ist. Manche Graskoppeln befinden sich direkt an stark befahrenen Straßen. Das Risiko des Ausbrechens aus der Koppel sollte man niemals eingehen.
  • Manche Pferde sind zum Beispiel aufgrund von Platzgründen nur in der Weidesaison zusammen auf der Graskoppel. Es ist wichtig die Pferde erst wieder langsam aneinander zu gewöhnen, damit keine unnötigen Rangkämpfe und damit schlimme Verletzungen entstehen.

Dies sind 5 Punkte die Sie beim Weidegang mit Ihrem Pferd jedes Jahr beachten sollten. Somit kann man vielen Krankheiten wie zum Beispiel Kolik, Lahmheit, Sehnenverletzungen etc. vorbeugen. Jährlich passieren viele Koppelunfälle und auch Autounfälle mit teilweise schwer verletzten Pferden und auch Personen. Dies kann man mit den oben genannten Punkten vorbeugen.

Eine weitere Möglichkeit, um seinem Pferd die Weidesaison zu verschönern wäre eine Fliegendecke. Mit einer Fliegendecke wäre Ihr Pferd vor lästigen Fliegen und anderen Insekten geschützt. Eine Fliegendecke ist aus einem engmaschigen Stoff. Dieser rutscht bei der Bewegung des Pferdes auf dem Pferderücken hin und her. Somit verhindert sie, dass sich die Fliege ungestört absetzen und zustechen kann. Damit der Pferdehals auch beim Grasen geschützt bleibt, empfehlen wir eine Fliegendecke mit Halsteil zu verwenden. Auch eine Fliegendecke mit Bauchlatz wird Ihrem Pferd gefallen.

Somit wünschen wir Ihnen und Ihrem Pferd eine angenehme, unfallfreie und ruhige Weidesaison!

m-flysheet-silvergreen-1870

, , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar